Die gaanz offizielle Hartmut Hillmann Heimseite: Bass, Buddhismus, Behinderung

2005

Frankfurt Nippon Lounge Resumee

Ungefähr hundert Gäste waren am Samstag in der Frankfurter Brotfabrik, gar nicht sooo schlecht für den ersten Event einer Reihe, die im Januar/Februar 2006 fortgesetzt weren soll. Die Senzers haben einen tollen Auftritt hingelegt, sie haben zum ersten Mal in dieser Besetzung zusammen gespielt und die Stimmung total angeheizt.







Die tollen Fotos hat Herr Nihei gemacht, wirklich phantastische Bilder, mehr davon hier:

ichiro.FOTO.fm - Online Foto Album von Ichiro Honda

Videos vom iPod-Shuffle auf dem Fernseher abspielen

Am Montag bin ich doch tatsächlich um halb acht aufgestanden, um als erster (oder wenigstens einer der ersten) beim LIDL zu sein und mir den LIDL-DVD Player zu grapschen. Um viertel vor acht war ich der sechste in der Schlange und ich dachte, die Hausfrauen vor mir und vorm LIDL wären auch scharf auf den DVD-Player, aber weit gefehlt, die haben den Robosapien in Massen weggeschleppt, ich dachte schon ich hätte wieder was falsch gemacht... Aber wer zuletzt lacht: LIDL verkauft zwar laut Greenpeace ziemlich verseuchtes Gemüse, hat mir dafür aber auch ermöglicht mit dem "TARGA" DVD-Player, der gerade für angemessene 50 EURO im Angebot ist, Videos von meinem iPod Shuffle (1GB Ausführung) über den USB Anschluss abzuspielen (Multi-Kartenleser hat er auch!). Da der Shuffle ja im FAT-32 (Windows) Format formatiert ist, hat der Targa DVD-Player keine Probleme einen 700MB .avi Film abzuspielen, gezickt hat er nur, als ich noch einen Ordner mit JPEGs dazugetan hatte, da hat er nur diesen Orner angezeigt, den .avi Film nicht... mit dem Film "alleine" klappt es tadellos!

Ob der Anschluss ein USB 2.0 oder 1.1 Anschluss ist, darüber konnte ich weder Online, noch in der Bedienungsanleitung irgendwelche Angaben finden, aber ich denke solange der Film normal läuft (und das tut er) ist's mir egal.

Mein nächstes Projekt: den iPod Nano (schwarz 4GB) lauffähig am LIDL.Player zu machen, daran bin ich bislang gescheitert, denn er ist im HFS+ Format formatiert und das kann der LIDL-Player nicht lesen, deshalb hatte ich versucht den Nano mit dem Mac im FAT-32 Format zu initialisieren, was mir auch gelang, aber danach war er leider tot und ich mußte ihn resetten, womit er wieder HFS+ war...

Vielleicht probier ich ihn mal am DOSen-Rechner zu formatieren und dann die Windows-iPodsoftware draufzuspielen, ich werde weiter berichten...
Jugend forscht...

Ushi-Tora bei der ersten "Frankfurt-Nippon Lounge" in der Brotfabrik

Wir spielen am 3. Dezember in der Frankfurter Brotfabrik anlässlich eines Mini-Japan Festivals, mit japanischem Rock'n Roll, traditioneller Koto-Musik, Sushi und DJ Ross aus London.

Wir freuen uns wirklich auf jeden Gast, aber rechtzeitig Karten besorgen, es gibt nur dreihundert Plätze!

Kein gratis iPod, aber zerkratzter Nano iPod

Also ich gebe nun auf, das wird wohl nix mehr mit meinem gratis iPod...

Aktueller Stand meiner Gratis iPod Story

Ausserdem hatte ich mir schon im Oktober einen schwarzen iPod Nano (4GB) bei Apple im Education-Store geordert, 228 EURO inklusive Versand, das ist günstig im Vergleich zum sonstigen Marktpreis von ca. 245 EURO.

Anfang November kam das edle Teil auch, aber oh weh: Tatsuya, unser zweieinhalbjähriger, hatte ihn am zweiten Tag kurz in den Händen und das Display war total zerkratzt, ich habe einen ganz unbuddhistischen Wutanfall bekommen und ihn durch die Wohnung gescheucht, dann habe ich aber im Lauf der nächsten Tage feststellen müssen, dass die Displayoberfäche (beim Rest ist's nicht so auffällig) immer unansehnlicher wurde, obwohl ich ihn immer sanft im Samtbeutelchen transportiert habe.

Mittlerweile gibt es eine Sammelklage in den USA gegen Apple, weil man wahrscheinlich wider besseres Wissen diese iPods mit der superempfindlichen Oberfläche und so-gar-nicht-applemäißgen Qualität auf den Markt gebracht hat.

Sorry Tatsie!!!


Hier einige Links zum Thema:

iPod Nano Litigation - International Lawsuit

http://www.neoseeker.com/news/story/5085/

RED HERRING | Nano Owners Sue Apple

Europa inTakt 2005

Letzte Woche war ich mit meinem SELF-Kollegen Martin auf der Fortbildung "Europa inTakt" in Dortmund. Die Bilder gibt's in der Photos'n Gotos Abteilung
.

Ciao Albert!

Am letzten Montag ist Albert Mangelsdorff, einer der Jazzpioniere in Deutschland gestorben. Er war eine bedeutende und dennoch immer bescheidene Figur im deutschen und internationalen Jazz und einfach ein netter Kerl. Ich habe ihn 1983 bei einem einwöchigen Workshop des Deutsch-Französischen Jugendwerkes und 1985 bei einem Worhkshop in der Frankfurter Musikwerkstatt kennen und schätzen gelernt und durfte mit ihm spielen, das war für mich natürlich Wahnsinn weil er einer meiner Heros war, den ich aus dem Fernsehen kannte: "Goldener Sonntag" mit Hanns Dieter Hüsch und der jetzigen Frau Mike Sterns, der Gitarristin Leni Stern. In dieser Sonntagmorgensendung trat immer das United Jazz und Rockensemble auf, ich glaube so ist diese Band überhaupt erst entstanden, als reine Statisten-Band für diese Sendung und wurde dann supererfolgreich.

Interessant ist für Bassisten ist natürlich auch seine Aufnahme vom Berliner Jazzfestival (6. November 1976) mit dem damals 25-jährigen Jaco Pastorius und Alphonse Mouzon: Trilogue, das war die Idee eines Produzenten, diese doch eher skurrile Besetzung, aber ich hab's damals in mich aufgesogen, rauf und runtergehört, am Besten gefiel mir "Ant Steps On An Elephant's Toe" von Albert.

Die Beisetzung von Albert Mangelsdorff findet am Montag, den 01. August 2005 auf dem Frankfurter Hauptfriedhof statt. Die Trauerfeier ist um 14:00 Uhr angesetzt. Trauerhalle, Eingang Neues Portal.

Also, lieber Albert, mach's gut und Danke für Deine Musik und menschliche Wärme! Ich werde nachher, so um 17:00 Uhr in Erbach im Rheingau mit Lothar Rössler und Andi Bayer bei einem buddhistischen Gartenfest spielen und Dir ein Solo widmen!

Das Leben ist wunderbar und geheimnisvoll! Der Buddha ist überall!

Michael Brecker sucht Stammzellenspender

Michael Brecker, einer der meistgehörten Tenorsaxophonisten dieses Planeten, ist an einer Art Leukämie erkrankt (Myelodysplastisches Syndrom) und sucht einen Stammzellenspender. Laut seiner Frau Susan ergab die Suche innerhalb der Familie kein positives Ergebnis. Wer den Spendenaufruf von Susan mit näheren Informationen per email erhalten möchte:
info@hartmuthillmann.de

Es gibt hunderte von Platten und CDs auf denen er zu hören ist. Zehn Grammies hat er glaube ich erhalten und berühmt wurde er auch mit seinem Trompete spielenden Bruder Randy als die "Brecker Brothers".

Wir hoffen das Beste für Michael und chanten für seine Genesung!

Herbie, Wayne, Carlos und ReplieeQ1



Drei Meister der Musik (und Soka-Gakkai Buddhisten) bereisen seit gestern Japan in Sachen Frieden. Herbie Hancock, Wayne Shorter und Carlos Santana sind von 27. Juli bis 02. August auf der "Emissaries for Peace Concert Tour", hier die Termine/Orte, wer grad' in Japan ist:

27.07. Yokohama Arena/Yokohama
29.07. Nagasaki Brick Hall/Nagasaki
31.07. Osaka Festival Hall/Osaka
01.08. Osaka Festival Hall/Osaka
02.08. Hiroshima Peace Memorial Park/Hiroshima

"At this particular time, I'm especially excited about making a presentation for peace along with two dear friends of mine - Carlos Santana and Wayne Shorter -- who have the same passion for spreading the human spirit of peace and happiness," said Herbie Hancock. "I look forward to the opportunity to bring the magic of creativity through the contact of one human heart to another." mehr...

Roboterfrau ReplieeQ1


ReplieeQ1 mit ihrem Erzeuger Professor Ishiguro: "Wir haben herausgefunden, dass die Leute vergessen, dass sie ein Android ist wenn sie mit ihr zugange sind." Sie hat eine Silikonhaut, kann mit den Wimpern klimpern, sie scheint sogar zu atmen, ob sie mir auch Henning Mankell Romane vorlesen kann?

Designed to look human
Before Repliee Q1, Professor Ishiguro developed Repliee R1 which had the appearance of a five-year-old Japanese girl. Its head could move in nine directions and it could gesture with its arm. Four high-sensitivity tactile sensors were placed under the skin of its left arm that made the android react differently to differing pressures.The follow-up has the appearance of a Japanese woman. To program her motion, a computer analysed the motions of a human and used them as a template for the way Repliee Q1 moves. She can be designed to follow the movement of a human wearing motion sensors or to act independently. "Repliee Q1 can interact with people. It can respond to people touching it. It's very satisfying, although we obviously have a long way to go yet." Professor Ishiguro believes that it may prove possible to build an android that could pass for a human, if only for a brief period. "An android could get away with it for a short time, 5-10 seconds. However, if we carefully select the situation, we could extend that, to perhaps 10 minutes," he said. "More importantly, we have found that people forget she is an android while interacting with her. Consciously, it is easy to see that she is an android, but unconsciously, we react to the android as if she were a woman."

Sony, Dalai Lama und die Nikobaren

Tja nun ist es endlich 'raus, was wir unbekannten (und deshalb neidischen) Musiker schon lange wissen: "Pay For Play" ist seit Jahren gängige Praxis:

"When executives at Sony BMG needed to drum up support in 2002 for Jennifer Lopez's album "This Is Me … Then," they called the program director of a San Diego radio station and offered her a 32-inch plasma TV in exchange for adding the artist's songs to her play list." mehr...

"Unsere Ermittlung zeigt, dass entgegen der Hörer-Erwartungen Lieder nicht wegen ihrer künstlerischen Qualität und Popularität zur Sendung ausgewählt werden, sondern Sendezeit oft von ungenannten Zahlungen an Rundfunksendern und ihren Mitarbeitern abhängt", teilte der New Yorker Generalstaatsanwalt Eliot Spitzer mit.

Nun hat der Dalai Lama den Hessischen Friedenspreis von seinem Freund Roland Koch erhalten:

"Der Dalai Lama hat trotz seines beharrlichen Eintretens für die kulturelle Autonomie seines Volkes immer dafür gesorgt, dass der tibetische Widerstand dem Prinzip der Gewaltlosigkeit folgt", sagte der Kuratoriums-Vorsitzende Karl Starzacher. Bei der Führung des tibetischen Volkes habe er sich für die Trennung von Religion und Politik eingesetzt. Außerdem sei seine völlige Akzeptanz anderer Religionen für einen geistlichen Führer beispielhaft."

Fernglasgeschenk von Koch - Tauben in Sicht?


Der Dalai Lama ist jedoch mindestens genausoviel Politiker wie Religionsführer, er ist schließlich Staatsoberhaupt der Exilregierung seines Landes. In seiner Autobiografie hat mich etwas irritiert, wie er belustigt schildert, auf welche Weise er als Jugendlicher Tauben mit dem Luftgewehr geschossen hat, habe ich auch, aber heutzutage schäme ich mich eher dafür...

Die Dorje Shugden Affäre lässt die ganze Politik der Exilregierung und somit auch den Dalai Lama in einem etwas anderen Licht erscheinen, auch bezüglich Gewalt- und Religionsfreiheit.

Die Stämme der Andamanen und Nikobaren können uns moderne Menschen viel lehren, glaubt Stammesforscherin Anvita Abbi und erzählt von der Begegnung mit einem Ureinwohner. "Warum gehst du nicht zur Schule, die von der Regierung eigens für deinen Stamm gebaut wurde", habe sie gefragt. "Der Mann sagte: was tut ihr mit mir, wenn ich dann lesen und schreiben kann? Ihr macht mich zu einem Dienstboten und dann muss ich von morgens bis abends durch die Gegend hetzen und Gemüse für meinen Boss kaufen, Botengänge für ihn erledigen. Und er meinte: Da bleibe ich lieber nackt im Dschungel und bin mein eigener Herr." mehr...

Endlich Ferien...

So sehe ich am Schuljahresende aus:




Eigentlich noch ganz gut, oder? Die schwarzen Augenringe mit Photoshop etwas aufgehellt, Falten mit Digital-Silikon unterspritzt, die Ohren etwas beigelegt... Die Schuljahresabschlussfeier in der Kapelle war sehr schön, aber auch sehr traurig, am meisten hat mich Annika (die Sängerin von SELF) berührt, mit der ich nun drei Jahre zusammenarbeiten durfte, aber Kopf hoch, am 24. September ist 20-jähriges Jubiläum des Internates und wir spielen, und Annika, Du singst als Star-Gast!
Das Leben geht weiter, das heisst die Ferien fangen nun endlich an und ich kann mich den Kindern widmen und dem Arbeitszimmer, aber letzeres will ich schon seit unserem Einzug vor zweieinhalb Jahren und ersteres gelingt mir auch nicht immer so toll...


Abgängerfest, Chile und Schlafen

Das sind die Themen, die mich seit gestern am meisten beschäftigen. Gestern haben wir mit SELF beim Abgängerfest der Beruflichen Schulen gespielt, Annikas letzter Gig, sie hat alles gegeben, danke Annika! Es war ein schöner Abend, habe einiges gehört über Ferien, Chile und ein Motorrad, was mich allerdings in ziemliche Verwirrung stürzt.. Ich habe bis um halb-zwei die PA-Anlage abgebaut, alleine... will ja gar nicht jammern, aber heute morgen musste ich um neun wieder da sein, wegen der Generalprobe für die morgige Schülerentlassungsfeier, die mit dem blinden Musiker. Ich werde nicht mit ihm spielen, weil ich nicht gleichzeitig mixen und spielen kann, aber ich werde ihn nochmal einladen, um mit ihm zu jammen, denn ich habe gemerkt, dass er Unterstützung braucht und zwar ziemlich dringend! Morgen muss ich schon um halb sieben aufstehen und um halb acht da sein, ich glaube meine Angst ein Frühaufsteher zu werden ist unbegründet, denn ich BIN schon einer! Heute habe ich für eine Wohngruppe eine DVD erstellt, eigentlich schon seit drei Wochen, aber heute ist sie (rechtzeitig als Abschiedsgeschenk) fertig geworden. Das Thema: Ein Dauerselbstversorgungsprojekt dieser Wohngruppe im Antoniushaus, das bedeutet, die behinderten Schülerinnen und Schüler kochen immer selbst! Aber ich war zwischendrin so müde, dass ich beinahe eingeschlafen wäre und nun gehe ich auch ins Bett und hoffe morgen wenigstens noch einen Satz über Chile zu hören... am letzten Schultag. Übrigens, dieses "Comment" unten links, kann man anklicken und meine Blogs kommentieren, so ne Art Gästebuch, nur so als Tip...

.

Japan-Festival und Improvisationstheater

Es war tolles Wetter beim Japan-Festival und gute Stimmung. Unsere japanischen Hardcore-Fan-Frauen haben getanzt, was das Zeug hält und das Publikum animiert. Domo, domo, domo! Vielleicht hat ja jemand fotografiert, dann gibt's bald was zu sehen. Hide hatte seinen AKEBONO Sushi-Stand genau gegenüber unserer Bühne und konnte so fliegend zwischen Sushi-Koch und Ushi-Tora Sänger wechseln. Ich habe dann noch bis um 1:00 Uhr mit Tadashi geredet und getrunken, um heute morgen mit der ganzen Familie plus Shigeru, Antje, Hidemi, Vincenzo und Stefan eine buddhistische Improvisationstheateraufführung zu geben, wobei der Höhepunkt (und das Ende) eine explodierende Sektflasche war... die unseren Sohn Tatsuya taufte und er in Geschrei und Tränen ausbrach, der Arme: "Papa, was war das????"

Ushi-Tora beim Japanfestival

Nochmal ein Veranstaltungshinweis. Ushi-Tora, meine japanisch-deutsche R&B Band spielt diesen Samstag von 19:00 bis 21:00 Uhr beim Japan-Festival in Frankfurt-Kalbach. Der für unsere Band Eintritt ist frei, sozusagen umsonst und draussen. Weitere Infos über die Veranstaltung auf ihrer Website.


Blinde Musiker



So viele begabte blinde Musiker... und ich soll mit einem beim Schuljahresabschluss spielen, wir haben schon mal telefoniert und wollten uns eigentlich nächsten Donnerstag treffen, ich habe aber mit Schrecken festgestellt, dass ich beim Betriebsausflug Kanu fahre, vielleicht geht's auch ohne Probe? Er klang jedenfalls ganz aufgeschlossen und vor allem sehr jung... ich bin gespannt...

London, Buddhismus und G8

Was sagt der Gewalt vollkommen ablehnende Buddhismus zu terroristischen Anschlägen? Zuerst einmal ist das Mitgefühl wichtig- den Trauernden, Verletzten, Opfern auf welche Art und Weise auch immer direkt zu helfen und beizustehen. Dazu gibt es eine sehr schöne Geschichte über den historischen Buddha: Im Wald von Benares fanden zwei Brahmanen ein Reh, das von einem Pfeil getroffen war. Sie fingen an heftig über das Karma des Tieres zu diskutieren. Da kam Siddharta Gautama (jap. Shakyamuni) des Weges, sah das Reh kniete nieder und zog den Pfeil heraus. Das ist ein Beispiel für das pragmatische Handeln des Buddhas.
Ein kurzfristig wirkendes buddhistisches Rezept gegen Fanatismus und den letzten Endes daraus resultierendenTerrorismus gibt es nicht, aber eine Lösung auf längere Zeit gesehen. Diese heisst: "Menschliche Revolution" und sie beginnt bei jedem von uns selbst. Im Gegensatz zu allen anderen Revolutionen, blutig oder unblutig, die niemals etwas dauerhaft zum Guten veränderten wirkt diese sofort, wenn wir damit beginnen uns zu verändern, Hass und Gewalt aus unserem persönlichen Leben zu verbannen und andere Menschen von unserer Einstellung zu erzählen, oder besser noch, durch unser Handeln zu überzeugen.
Alle anderen Revolutionen beruhen nicht auf einer wirklichen Änderung der Einstellung und des Charakters, sondern sie werden den Menschen von Aussen "übergestülpt" so sind prinzipiell gute Ideen wie Kommunismus, Sozialismus, Demokratie immer wieder gescheitert. Es fehlte an einer tatsächlichen Änderung der Menschen und die kann niemals von Aussen kommen.

Hier noch einige Links zum Thema G8:

Afrika-Hilfe: Bono und Geldof loben G-8-Ergebnisse
G8 Gegengipfel in Mali

Frühaufsteher?

Boah, das hätte ich nie gedacht, dass ich nochmal zum Frühaufsteher werde, die lieben Kleinen schaffen das, was jahrelanges eisernes Training nicht vermocht hat: Seit viertel vor sechs auf den zugegebenbermassen wackeligen Beinen... lese ich nun den "Über das Öffnen der Augen" und verteile Eis, Bonbons und Milchflaschen in der Wohnung... ausserdem klappt die Portierung des Tigers auf die drei anderen Macs überhaupt nicht, Mist! Der erste Kandidat hängt sich beim Start in der "Blue Screen" Phase auf, im "Safe Boot" Mode startet er problemlos, habe alles versucht: Startup Items deaktiviert, Applefremde Extensions raus, Apple Discussionboards durchforstet, sogar eine "Archive And Install" Installation, alles ohne Erfolg. Heute versuche ich dann mal "Clean Install" mit vorherigem Backup von Library und Home Folder, wenn ich dazu komme...

Hier noch was für die geschichtlich und kulturell Interessierten:

07/07 P.T. Barnum dies, 1891- war das nicht ein Zirkusdirektor?
07/07 Anniversary of the P.U.N. in Equatorial Guinea
07/07 National Day in Malawi
07/07 Saba Saba Day in Tanzania
07/07 Ringo Starr (Richard Starkey) born in Liverpool, England, 1940- is der jetzt auch schon fünfundsechzig... tztztz...

Happy Birthday Ringo!

Stress...

... habe ich momentan genug, denn ich koordiniere den Bezirk Airport (Buddhismus) mit Websitegestaltung, versuche gerade drei Macs auf Tiger upzugraden, ohne jeweils alle Progamme neu aufspielen zu müssen, muß 'ne PA- Anlagen Finanzierung für den 16. Juli (Ushi-Tora Auftritt beim Japanfest) auftun und mich noch um den Einkauf für unseren momentanen 6-Personen-Haushalt kümmern, denn Zeze und Mexita aus Berlin sind da, das sind die beiden Kiddies aus der ersten Ehe meiner Frau...
deshalb finde ich jetzt um 01:16 morgens gerade mal Zeit zum bloggen und verschiebe die Weiterbearbeitung dieser Website (ja die 25 Jahre Abi-Bilder tu ich bald hier rein, versprochen!) auf morgen oder übermorgen, ach ja Gästeversammlung haben wir am Freitag auch noch und Donnerstag muß ich Helmut beim Übersetzen zur Hand gehen (ich lese seine buddhistischen Textübersetzungen Korrektur). Für die Gästeversammlung habe ich Schrat (ein Motorradgespannfahrer) und Fruni (eine Freundin von früher) eingeladen, ich mach wieder Chili Con Carne- ja schon wieder- aber jetzt geh ich erstmal ins Bett... gute Nacht...

Schön war's...

... das Klassentreffen, ich war zwar etwas geschockt über die Veränderung der Kindergesichter, die ich im Kopf hatte, die nun alle zu gediegenen Mittvierzigern geworden sind und die ich teilweise überhaupt nicht wiedererkannte, aber den anderen ging's in meinem Fall sicher genauso. Ich hatte das Gefühl, dass ich alle schätzen kann, auch und vor allem die, die ich damals so gar nicht mochte Winking Wirklich nette Gespräche und nette Menschen, ich war damals wohl ziemlich arrogant, wie Ulli 7 es gestern schon ganz richtig anmerkte.
Dafür bin ich nun bereit Sühne zu tun und die Bilder des Klassentreffens hier für alle zur Verfügung zu stellen, insofern sie mir unter hartmut@ushi-tora.com zugemailt werden.

25 Jahre Abi Klassentreffen

Ich war noch nie auf einem Klassentreffen, aber nach 25 Jahren bin ich schon neugierig und deshalb fahre ich gleich los zum "Landgasthaus Blücher" in Dörscheid. Wo das ist??? Das ist in der Nähe der Loreley und die kennen sogar alle Japaner....
Ich bin gespannt und aufgeregt, ein Stück Vergangenheitsbewältigung kommt da auf mich zu, meine prä-buddhistische Zeit in der ich noch die Menschen in Arschlöcher und Nicht-Arschlöcher einteilte kommt da wieder hoch, mal sehen, morgen mehr dazu.

Buddhistische Gästeversammlung

Am Freitag, den 08. Juli um 19:30 Uhr machen wir unsere allmonatliche buddhistische Gästeversammlung und wer mag, darf gerne kommen: Gross-Gerau Nord, An der Viehtrift 27/Ecke Mörfelder Strasse bei Hillmann. Wir freuen uns auf alle die kommen.

Wir machen von 19:30 bis 20:00 Uhr unsere Abendzeremonie (Gongyo), dann gibt es einen Vortrag über "Die Zehn Welten- ein buddhistisches Prinzip" mit Frage-Antwort und ab 21:00 Uhr wollen wir essen. trinken, reden lachen und vielleicht Musik machen?

Von jetzt an...

... bin ich anlässlich der Neugestaltung meiner Website auch unter die Blogger gegangen und mußte schon gleich eine schwere Entscheidung treffen: englisch oder deutsch? Und habe mich schweren Herzens für deutsch entschieden.
Aber wen interessiert das hier überhaupt?
Es geht hier um Bassisten, Musiker, Buddhisten, Behinderte und Macfans ...
Jetzt lade ich das alles mal hoch, obwohl es natürlich noch gar nicht fertig ist, trotzdem viel Spass beim Lesen!